Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 Willkommen in unserem virtuellen Clubhaus

Auf unserer Webseite erfahrt Ihr alles was man über uns wissen muss. 

Wer uns persönlich kennen lernen möchte ist herzlich, auf eine unserer Parties und / oder Open House Abende, eingeladen

 

Den Sommer über bieten wir jeweils Samstag und Sonntag von 11:00 Uhr bis gegen 16:00 Uhr einen Bikertreff an.

Kaffee, Getränke und Bockwurst für durstige und hungrige Biker auf Sauerlandtour.

 

 

Wir werden oft gefragt, wie wir zu dem Namen "Spirit of Hollister" kommen.

Um es auch für Laien der Szene ein wenig verständlicher zu machen gehen wir ein paar Jahrzehnte zurück...

 

Die Gala Motorcycle Gypsy Tour wurde seit 1930 in Hollister durchgeführt und war ein Drei-Tages-Event der damaligen Motorradszene. Zu diesem Anlass kamen zahlreiche Motorradfahrer in die Stadt. Die drei Tage der Veranstaltung umfassten verschiedene Rennen, gemeinsame Ausfahrten, Tanzveranstaltungen und verschiedene Wettbewerbe. Das Event gilt als ein Vorläufer der modernen Rallyes oder Runs, wie sie in der Szene üblich sind. Hollister war bis zu diesem Zeitpunkt eine Kleinstadt mit 5.000 Einwohnern, so dass die Bewohner des Städtchens sich an dem Treffen in verschiedener Weise beteiligen, unter anderem indem sie Schlafplätze oder ähnliches zur Verfügung stellten.

(Anmerkung: Heute vergleichbar mit Veranstaltungen wie in Wacken ) 

 

Die Veranstaltung 1947

3. Juli 1947]

Die Veranstaltung 1947 war die erste nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs und dementsprechend stark nachgefragt. Bereits am ersten Tag war die Veranstaltung sehr stark frequentiert. Zwischen 4000 und 5000 Gäste waren in die Stadt gekommen, darunter zahlreiche Mitglieder der frühen Motorradclubs, wie der Boozefighters MC, die Pissed Off Bastards of Bloomington und die Market Street Commandos. Viele dieser Motorradfahrer hatten im Zweiten Weltkrieg gekämpft und wollten nun vor allem den Krieg vergessen und feiern. Die Hauptstraße von Hollister wurde zum Treffpunkt der Motorradfahrer und wurde für den allgemeinen Verkehr gesperrt. Die darauffolgende Veranstaltung wurde zu einem Besäufnis, dem sich immer mehr Biker anschlossen. Am ersten Tag kam es jedoch nur zu wenigen Verhaftungen und die Lage blieb noch verhältnismäßig ruhig.

4. Juli 1947

Als die Party am nächsten Tag weiterging, wurde von den örtlichen Polizeikräften Verstärkung angefordert. Die California Highway Patrol schickte 30 Einsatzkräfte, die schon morgens begannen gegen die Biker mit Schlagstöcken und Tränengas vorzugehen. 59 Personen wurden verhaftet und in Schnellverfahren zu wenigen Tagessätzen oder kurzen Haftstrafen bis zu 75 Tagen verurteilt. Die Höchststrafe waren 90 Tage Haft. Es handelte sich dabei wohl meist um ungebührliches Verhalten in der Öffentlichkeit, also öffentliches Urinieren oder Trunkenheit. Es soll auch zu mehreren Verletzten gekommen sein, die meisten wohl durch unvorsichtiges Fahren oder kleinere Rangeleien. Eine Musikgruppe sorgte derweil auf dem Fest für Ablenkung, um die erhitzten Gemüter zu beruhigen.

Das Ende der Veranstaltung

Die Veranstaltung ging normal zu Ende und bis Samstagabend verließen die meisten Biker die Stadt wieder. Insgesamt ging etwas Mobiliar zu Bruch und es kam zu drei Schwerstverletzten. Die Lage in Hollister hatte sich bereits wenige Tage darauf wieder beruhigt. Auch die Gypsy Tour wurde im nächsten Jahr fortgesetzt.

 

Diesen Geist von Hollister wollen wir am Leben erhalten und genau deshalb gaben wir uns den Namen 

Spirit of Hollister MC

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?